Neue Schießstandordnung


 

Aufgrund festgestellter erheblicher Beschädigungen des Pistolenschießstands halten wir es für geboten und notwendig, dass alle Schützen, die den Stand nutzen wollen, in der Lage sind, Schüsse innerhalb der Wettkampfscheibe zu platzieren.

Deswegen bieten wir ab sofort für Neumitglieder an jedem letzten Mittwoch und Samstag im Monat ein Einweisungsschiessen unter der Aufsicht und Anleitung von erfahrenen Schützen an! Bei Verhinderung ist das Training mit erlaubnisflichtigen Waffen in Absprache mit den oben genannten Trainern auch an anderen Tagen möglich!

Für Neumitglieder besteht an diesen Tagen die Möglichkeit mit Kleinkaliber-leihwaffen auf dem Pistolenstand zu trainieren.
Auch Schützen die bereits im Besitz eigener Waffen (KK oder GK) sind, sind jederzeit dazu eingeladen, hier ihre Schiessfertigkeiten zu verbessern.

Der rechte Stand ist nur noch für Wettkampfschützen, bzw. für das Ablegen von Meisterschaftsergebnissen freigegeben!

Erhebliche Beschädigungen des linken Pistolenstands

Das Schützenmeisteramt hat aus vorgenanntem Grund Jörg Brands, Christian Huber und Günter Kubich mit der verantwortlichen Beaufsichtigung und Einweisung in die sichere Handhabung von erlaubnispflichtigen Waffen jener Mitglieder beauftragt, die noch nicht im Besitz einer WBK oder einer bestandenen Sachkundeprüfung sind.

Das Schießtraining mit erlaubnispflichtigen Waffen ist neuen Mitgliedern an den Kurzwaffen-Schießständen ab sofort nur noch unter Aufsicht der oben genannten Trainer gestattet!

Verantwortlich für ordnungsgemäße Nutzung der Kurzwaffen-Schießstände ist mit sofortiger Wirkung Jörg Brands.


DAS SCHÜTZENMISTERAMT
30. MAI 2016

 

zurück